Hasenhüttl – Rausschmiss oder Rücktritt?

Hasenhüttl – Rausschmiss oder Rücktritt?

Vor rund einem Monat wurde noch offen über seine bevorstehende Vertragsverlängerung gesprochen, jetzt ist er nicht mehr da. Erfolgstrainer Ralph Hasenhüttel ist nicht länger bei RB Leipzig. Das ist allerdings nur die halbe Geschichte sagt Funke-Sportchef Pit Gottschalk …

2018-05-22T09:56:24+00:00

Ein Kommentar

  1. Enriko 16. Mai 2018 um 22:15 Uhr - Antworten

    RB hat noch ganz andere Kaliber zu bieten!

    Ein ehemaliger RB-Geschäftsführer belügt die Fanszene und es werden trotz seines Versprechens vom April 2014 die Preiskategorien der Blöcke nie zu verändern trotzdem die Preiskategorien (mit Einzug in die 1.Bundesliga im Mai 2016) in zahlreichen Fanblöcken (die Hälfte der Stadionblöcke) erhöht!

    Ticketpreise stiegen (ok), aber die Gewinnmaximierung gipfelte in der fanunfreundlichen Erhöhung der Preiskategorien und somit wurden exorbitante Preissteigerungen von Liga 2 zu Liga 1 vorgenommen! Ein Beispiel: Preiskategorie 4 wurde zur Preiskategorie 3 = 130€ in Liga 2 und 430€ in Liga 1!

    Betroffene: u.a. Kinder, Familien, Rentner und Fans mit geringeren Einkommen.

    Sie verloren mit dem Aufstieg in die 1.Bundesliga im Jahr
    2016 ihre 2013 / 2014 erworbenen Dauerkartenplätze.

    Es gibt keinen transparenten Familienblock im Stadion. Kinderkarten werden in jedem Block in begrenzter Anzahl verkauft, nur keiner weiß wie viele. Kommt man “zu spät”, muss man für das Kind ein Erwachsenenticket erwerben. Gewinnmaximierung die zweite.

    RB-Fans wurden in Zusammenhang mit Fake news in der LVZ (Schäfer) im Februar 2017 (Story: Tickethändler beim Verkauf von 50 Dauerkarten erwischt ) regelrecht kriminalisiert und bei einer Legitimation wurden entgegen dem Datenschutzgesetz Ausweisdokumente der Dauerkarteninhaber von RB-Mitarbeitern fotokopiert.

    Dauerkarten werden über Wochen grundlos gesperrt, um die Inhaber zu provozieren, weil sie aus RB-Sicht im falschen Fanclub sind. Zudem dürfen Dauerkarten nicht weitergeben (auch ungern familienintern ) werden und kein Geldbetrag unter dem Wert genommen werden …wurde dies bekannt, verkaufte RB das neuausgedruckte Tagesticket zur Dauerkarte (gleicher Sitz) nochmal an den Nutzer zum Tageskartenpreis plus ggf Topzuschlag, obwohl auf Dauerkarten keine Top-Zuschläge erhoben werden! Gewinnmaximierung die dritte.

    Der Director Operations sendet seit Mai 2016 seine Fanbeauftragten aus, um Mitglieder von zahlenmäßig großen Fanclubs zu beeinflussen, den “eigenen” Fanclub zu schaden und so viele Mitglieder wie möglich zum Austritt und Neugründungen von kleineren Fanclubs zu bewegen. Der nicht kommunizierte Hintergrund – den Einfluss der Fanszene & Fanclubs niedrig zu halten .
    Eingriffe in Fanclubangelegenheiten mittels Lügen, Intrigen und die Anwendung von Sippenhaft bei privaten Dingen sind ein no go im deutschen Vereinsfußball!

    Die Liste wird jedes Jahr länger. Die Causa Hasenhüttl wird in der Öffentlichkeit wahrgenommen. Wenn man sich nicht respektvoll gegenüber seinen Fans und Mitarbeitern verhält, kommt irgendwann der freie Fall. Die leeren Stadionränge in der Saison 2017 / 2018 deuten es schon an.

    Viel Freude beim Ausbau der RBArena.

Hinterlassen Sie einen Kommentar